News
 

Mircos mutmaßlicher Mörder bricht sein Schweigen

Krefeld (dpa) - Der mutmaßliche Mörder von Mirco hat sein Schweigen gebrochen und erstmals im Prozess ausführlich zum Geschehen vor der Tat ausgesagt. Er habe sich am Tattag freigenommen, weil seine Tochter krank gewesen sei, sagte der damalige Telekom-Manager. Trotzdem habe sein Chef angerufen und einen neuen Bericht über ein Projekt von ihm verlangt. Vorher hatten ehemalige Kollegen ebenfalls ausgesagt, dass er im Job überfordert war. Der Verdächtige hatte bei der Polizei ausgesagt, Mirco wegen beruflichen Frusts getötet zu haben.

Prozesse / Kriminalität / Kinder
05.09.2011 · 16:12 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen