News
 

Ministerrat berät in Athen über Sparmaßnahmen

Athen (dpa) - Für Euro-Sorgenkind Griechenland wird die Zeit wieder einmal eng. In Athen drücken die internationalen Finanzkontrolleure aufs Tempo - sie wollen jetzt Taten sehen. Heute berät der Ministerrat über die geplanten harten Sparmaßnahmen. Die griechische Regierung hatte vergangene Woche angekündigt, 30 000 Staatsbedienstete stufenweise entlassen zu wollen. Wie griechische Medien berichteten, ist dies «leichter gesagt als getan». Die Regierung befürchtet eine Prozesslawine. Die Entlassungen von Staatsbediensteten sollte gesetzlich abgesichert werden.

Finanzen / EU / Griechenland
02.10.2011 · 02:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen