News
 

Ministerpräsident Carstensen drängt Bund zu Kürzungen bei Sozialausgaben

Kiel (dts) - Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Peter Harry Carstensen (CDU), hat die Bundesregierung zu einem strikten Sparkurs aufgefordert und auf Kürzungen bei den Sozialausgaben gedrängt. "Das tut den Menschen weh - aber es geht nicht anders", sagte Carstensen im Interview des Nachrichtenmagazins "Focus". Er warnte die Koalition im Bund davor, in den nächsten Jahren sinkende Steuern zu versprechen.

"Solange man neue Schulden macht, sind keine Steuersenkungen drin." Er sehe die große Gefahr, "dass der Staat mit der Verschuldung nicht mehr fertig wird", so Carstensen. In zehn Jahren könnten in Deutschland "griechische Verhältnisse" herrschen. Es reiche nicht, "eine Schuldenbremse in das Grundgesetz zu schreiben", den Worten müssten Taten folgen. Er vermisse beim Bund "Nachhaltigkeit in der Finanzpolitik". Carstensen empfahl Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), nach dem Vorbild seines Landes eine Haushaltsstrukturkommission zu bilden. Die könne Sparvorschläge erarbeiten und "rasch, vielleicht nach einem halben Jahr, Ergebnisse vorlegen".
DEU / Parteien / Steuern
24.07.2011 · 08:31 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen