News
 

Ministerium sieht wegen Guttenberg Uni am Zug

München (dpa) - Das bayerische Wissenschaftsministerium sieht bei der Aufklärung der Plagiatsvorwürfe gegen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg allein die Universität Bayreuth in der Pflicht.

Die zuständigen Gremien dort seien ja bereits aktiv, sagte eine Ministeriumssprecherin am Donnerstag in München. «Wir verfolgen das Verfahren, haben aber keine Anhaltspunkte, dass da etwas nicht in Ordnung sein könnte.» SPD-Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher hatte Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP) zuvor in einem Brief aufgefordert, «für einen transparenten Aufklärungsprozess Sorge zu tragen». Auch die Uni Bayreuth müsse ihren guten Ruf verteidigen. «Eine "Lex Dr. Verteidigungsminister" darf es dabei nicht geben.»

Verteidigung / Wissenschaft / Guttenberg
17.02.2011 · 13:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen