News
 

Ministerium: Dioxin-Fleisch möglicherweise doch im Handel

Berlin (dpa) - Noch gestern hatte die Landesregierung in Hannover ausgeschlossen, dass mit Dioxin vergiftetes Schweinefleisch in den Kühlregalen der Supermärkte gelandet sein könnte. Nun rudert das Landwirtschaftsministerium zurück. Das Ministerium geht jetzt davon aus, dass mit Dioxin belastetes Schweinefleisch doch in den Handel gelangt sein könnte. Im Verdacht steht Fleisch von Tieren eines inzwischen gesperrten Hofes im Landkreis Verden. China hat den Import von deutschem Schweinefleisch und Eiern vorläufig gestoppt.

Agrar / Gesundheit
12.01.2011 · 12:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen