News
 

Ministerium bestätigt überhöhte Dioxinwerte bei Legehennen

Berlin (dpa) - Im Skandal um dioxinbelastetes Futter zeigen einige Analysen überhöhte Giftmengen bei deutschen Legehennen. Das teilte das Landswirtschaftsministerium in Berlin mit und bestätige damit einen Bericht des «Focus». Die drei betroffenen Tiere stammten aus einem nordrhein-westfälischen Betrieb, aus dem auch belastete Eier kamen. Das Fleisch sei aber nicht in den Verkehr gekommen, so das Ministerium. Legehennen werden unter normalen Umständen unter anderem als Suppenhühner verkauft.

Agrar / Gesundheit
08.01.2011 · 13:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen