News
 

Ministerin will Rechte von Missbrauchsopfern stärken

Passau (dpa) - Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser- Schnarrenberger will die Rechte von Missbrauchsopfern stärken. Sie sollen Ansprüche auf Schadenersatz künftig nicht mehr nur drei, sondern 30 Jahre lang geltend machen können. Das sagte sie der «Passauer Neuen Presse». In ihrem neuen Gesetzentwurf steht außerdem, dass ein minderjähriges Opfer künftig auch dann einen Anwalt bezahlt bekommen soll, wenn der Übergriff erst Jahre später rauskommt und der Betroffene dann volljährig ist. Außerdem sollen Videovernehmungen ausgebaut werden, damit der Betroffene nicht mehrfach aussagen muss.

Kriminalität / Missbrauch
29.11.2010 · 05:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen