News
 

Ministerin Schröder optimistisch bei Krippenplätzen

Berlin (dpa) - Bundesfamilienministerin Kristina Schröder ist optimistisch, dass die vorgegebenen Ziele bei der Schaffung von Krippenplätzen für Kleinstkinder noch erreicht werden können. Sie sagte im ZDF-«Morgenmagazin», Bund, Länder und Kommunen hätten vereinbart, bis 2013 für 35 Prozent der unter Dreijährigen Krippenplätze zur Verfügung zu stellen. Eine am Montag vorgestellte Bertelsmann-Studie zeigte auf, dass viele Städte und Gemeinden im Westen das 35-Prozent-Ziel fast aufgegeben haben.
Bildung / Kinder
29.06.2010 · 09:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen