News
 

Minister verteidigt staatliche Spitzensport-Förderung

Leipzig (dpa) - Verteidigungsminister Thomas de Maizière hat sich für eine ausgeprägte staatliche Sportförderung nach dem Motto «Klotzen und nicht kleckern» ausgesprochen. Ein knappes Drittel der deutschen Olympioniken, die derzeit in London um Medaillen kämpfen, sei dienstlich uniformiert und werde mit Gehalt, Karriereplan und Infrastruktur aus der Staatskasse unterstützt. Das sagte de Maizière der «Leipziger Volkszeitung». Ins Innenressort fällt auch die Zuständigkeit für den Sport in Deutschland.

Bundesregierung / Sportförderung
05.08.2012 · 12:26 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen