News
 

Minister Reinholz hält RHJ-Konzept für inakzeptabel

Erfurt (dpa) - Das vom Finanzinvestor RHJ International vorgestellte Konzept für einen Opel-Einstieg ist nach den Worten von Thüringens Wirtschaftsminister Jürgen Reinholz für das Bundesland inakzeptabel. Es sehe, wie auch die Pläne der chinesischen BAIC- Gruppe eine Schließung des Eisenacher Opel-Werks für zwei Jahre vor. In dieser Zeit sollen die Arbeitnehmer in Kurzarbeit geschickt werden, sagte Reinholz der dpa. Das Opel-Werk in Eisenach mit 1700 Beschäftigten gehört zu den großen Thüringer Industriearbeitgebern.
Auto / Opel
15.07.2009 · 22:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen