News
 

Mindestens zwei Zivilisten bei Anschlag in Afghanistan getötet

Kabul (dts) - In Zentralafghanistan sind bei einem Angriff auf eine Patrouille der afghanischen Streitkräfte mindestens zwei Zivilisten ums Leben gekommen. Dies bestätigte die Internationale Schutztruppe (Isaf) am Samstag. Der Anschlag ereignete sich in der Provinz Wardak, rund 40 Kilometer westlich der Hauptstadt Kabul.

Die Patrouille sei durch einen von Taliban-Rebellen verlegten selbstgebauten Sprengsatz (IED) angegriffen worden. Überdies sei der Spähtrupp in ein Feuergefecht mit Aufständischen geraten, hieß es. Der Zwischenfall werde derzeit von Isaf-Truppen und afghanischen Streitkräften untersucht.
Afghanistan / Terrorismus
23.10.2010 · 13:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen