News
 

Mindestens zehn Tote nach schwerem Autounfall in Südrussland

Rostow am Don (dts) - Bei einem schweren Verkehrsunfall im Süden Russlands sind heute nach letzten Angaben mindestens zehn Menschen getötet und 30 weitere Personen verletzt worden. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur "Ria Novosti". Nach Angaben der örtlichen Behörden war in der Nähe der Stadt Rostow am Don ein Tankwagen aus bisher ungeklärter Ursache mit einem Bus kollidiert. Das Unglück ist bereits der zweite schwere Autounfall in Russland innerhalb von einer Woche. Am vergangenen Montag waren bei einem Busunfall in der Nähe der sibirischen Stadt Nowosibirsk acht Menschen getötet und 37 Personen verletzt worden.
Russland / Verkehrsunfall
24.07.2009 · 12:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen