News
 

Mindestens zehn Tote nach Schießerei in mexikanischer Entzugsklinik

Mexiko-Stadt (dts) - Bei einer Schießerei in einer Entzugsklinik in Mexiko sind gestern Abend mindestens zehn Menschen getötet und drei weitere verletzt worden. Das berichtet der US-Nachrichtensender CNN unter Berufung auf die mexikanische Nachrichtenagentur "Notimex". Demnach hatten mehrere bewaffnete Männer die Klinik gestürmt und das Feuer eröffnet. Unter den Getöteten sollen sich neben zahlreichen Patienten auch der Leiter der Einrichtung und ein Arzt befunden haben. Über ein Motiv herrscht noch Unklarheit, der Vorfall dürfte aber nach Aussagen der Staatsanwaltschaft im Zusammenhang mit Revierkämpfen mexikanischer Drogenbanden stehen. Es war der zweite derartige Vorfall in der Stadt Ciudad Juarez in diesem Jahr.
Mexiko / Schießerei
16.09.2009 · 20:46 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen