News
 

Mindestens zehn Tote nach Erdbeben in Birma

Rangun (dts) - In Birma sind nach einem Erdbeben mindestens zehn Menschen gestorben. Das Erdbeben mit der Stärke 7,0 auf der Magnituden-Skala ereignete sich um 14.55Uhr deutscher Zeit an der Grenze zu Thailand. Die Menschen starben im Zuge von Erdrutschen und dem Einsturz verschiedener Häuser in den Städten Tachileik und Tarpin.

Zwei Stunden später ereignete sich ein Nachbeben mit der Stärke von 5,4 auf der Magnituden-Skala. Lokale Medien berichteten, dass das Beben noch in der thailändischen Hauptstadt Bangkok zu spüren gewesen sei. Es gibt weltweit etwa 18 Erdbeben dieser Stärke pro Jahr. Regelmäßig kommt es dabei zu starken Schäden an Gebäuden.
Birma / Natur / Unglücke
24.03.2011 · 18:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen