News
 

Mindestens zehn Tote bei Massenkarambolage auf A19

Rostock (dts) - Die Zahl der Todesopfer bei der Massenkarambolage auf der Autobahn 19 hat sich auf zehn Menschen erhöht. Nach Aussage einer Polizeisprecherin sei auch die Zahl der Verletzten gestiegen, mittlerweile gehen die Einsatzkräfte von 97 Verletzten aus. Die Todesopfer seien nach Aussage der Sprecherin noch in den ausgebrannten Fahrzeugen.

Nach ersten Erkenntnissen soll der Unfall, an dem mehr als 40 PKW beteiligt waren, wegen eines Sandsturms geschehen sein. Die Sichtweite soll während des Unfalls weniger als 100 Meter betragen haben, durch den aufgewirbelten Sand sei die Sichtweite allerdings auf unter 50 Meter gesunken. Die Autobahn ist unterdessen in beide Richtungen komplett gesperrt worden.
DEU / Straßenverkehr / Unglücke
08.04.2011 · 17:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen