News
 

Mindestens zehn Tote bei Explosionen in Bagdad

Bagdad (dts) - Die irakische Hauptstadt Bagdad ist am Donnerstagmorgen von mehreren Explosionen erschüttert worden, bei denen mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen sind. Wie es von Gesundheits- und Sicherheitsbehörden des Landes heißt, habe es mindestens sieben Anschläge gegeben. Die Explosionen ereigneten sich in verschiedenen Stadtteilen.

Nach Angaben der BBC seien im Stadtteil Halawi zwei Sprengsätze detoniert, im Viertel Karrada explodierte eine Autobombe. Auch aus dem Norden der Stadt seien Explosionen gemeldet worden. Bisher ist unklar, wer sich hinter den Anschlägen verbirgt. Ende vergangener Woche hatten die letzten US-Soldaten das Land verlasen und ihren Einsatz nach fast neun Jahren für beendet erklärt. Das Land befindet sich zudem in einer schweren innerpolitischen Krise. Im Zentrum steht der Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten.
Irak / Weltpolitik / Gewalt
22.12.2011 · 09:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen