News
 

Mindestens vier Tote nach Selbstmordanschlag in Pakistan

Islamabad (dts) - Im Nordwesten Pakistans sind heute bei einer Explosion mindestens vier Menschen getötet worden. Bei dem Bombenanschlag in der Stadt Sohrab seien zudem mindestens zehn Personen verletzt worden, berichtet der britische Sender BBC. Nach Angaben der örtlichen Polizei hatte sich ein Selbstmordattentäter in einem Straßenrestaurant in die Luft gesprengt. Offenbar wollte der Mann seinen Sprengsatz neben einem Nato-Versorgungskonvoi von 40 Lkws zünden. Der Konvoi war jedoch bereits 30 Minuten vor Ankunft des Attentäters abgefahren. Radikal-islamische Kämpfer haben in der Vergangenheit immer wieder Versorgungslieferungen für die Nato-Truppen in Afghanistan bereits auf pakistanischen Gebiet angegriffen.
Pakistan / Anschlag / Taliban
30.06.2009 · 14:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen