News
 

Mindestens vier Tote bei Taifun auf den Philippinen

Manila (dpa) - Auf den Philippinen sind durch einen Taifun mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. 19 werden noch vermisst, nachdem zwei kleine Motorboote gekentert waren. Die Todesopfer gab es südlich der Hauptstadt Manila. Dort waren Straßen durch umgestürzte Strommasten und Bäume unpassierbar. Auch der Flugverkehr wurde behindert, Schulen wurden geschlossen. Der Taifun erreichte Spitzenwindgeschwindigkeiten von bis zu 150 Stundenkilometern.
Wetter / Unwetter / Philippinen
14.07.2010 · 02:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen