News
 

Mindestens sieben Tote bei Autobombenexplosion im Irak

Kirkuk (dts) - Bei der Explosion einer Autobombe sind in der nordirakischen Stadt Kirkuk heute mindestens sieben Menschen getötet worden. Unter den Toten sollen auch eine Frau und ein Kind sein. Wie die örtliche Polizei mitteilte, ist der Sprengsatz detoniert, als er an einem Auto in einer Garage befestigt werden sollte. Durch die Explosion ist das angrenzende Haus zerstört worden. Bei einem weiteren Selbstmordanschlag im Westen des Landes sind heute morgen mindestens sieben Personen ums Leben gekommen, zehn weitere wurden verletzt. Dabei war der Attentäter mit einem Auto in eine Straßensperre gerast.
Irak / Terrorismus
09.09.2009 · 17:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen