News
 

Mindestens sechs Verletzte nach Selbstmordanschlag in Grosny

Grosny (dts) - Heute morgen sind bei einem Selbstmordanschlag in der tschetschenischen Hauptstadt Grosny mindestens sechs Menschen verletzt worden. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur "Ria Novosti". Zuvor war noch von Todesopfern berichtet worden. Nach Angaben der Behörden hatte sich eine Frau an einer stark belebten Kreuzung in die Luft gesprengt. Durch die Druckwelle der Explosion detonierte in einem unweit geparkten Polizeiauto gelagerte Munition. Unter den Verletzten sind zwei Polizisten und vier Zivilisten, ein Pkw wurde beschädigt. Die Gewalt in den russischen Kaukasusrepubliken hat in den vergangenen Monaten stark zugenommen.
Russland / Kaukasus / Tschetschenien / Terrorismus
16.09.2009 · 11:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen