News
 

Mindestens neun Tote bei Selbstmordanschlag im Irak

Bagdad (dts) - Bei einem Anschlag auf eine Moschee in Tal Afar im Nordirak sind heute mindestens neun Menschen getötet und 30 weitere verletzt worden. Wie CNN unter Berufung auf das irakische Innenministerium berichtet, waren wohl die sunnitischen Gläubigen das Ziel des Selbstmordanschlags, der am Ende der Freitagsgebete stattfand. In der Region kam es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Anschlägen.
Irak / Terrorismus
16.10.2009 · 13:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen