News
 

Mindestens fünf Tote nach Bombenanschlägen im Nordkaukasus

Moskau (dts) - In der Stadt Kizljar in der russischen Teilrepublik Dagestan sind heute Morgen mindestens fünf Menschen bei Bombenanschlägen getötet worden. Nach Behördenangaben seien unter den Opfern zwei Polizisten. Sieben weitere Personen sollen verletzt worden sein. Im Abstand von etwa zwanzig Minuten waren in der Stadt zwei Bomben explodiert. Eine davon habe ein Kino getroffen. Erst am Montag waren bei Bombenanschlägen in zwei Moskauer U-Bahn-Stationen 39 Menschen getötet worden. Die Behörden vermuten hinter den Angriffen nordkaukasische Rebellen. Ob die Anschläge vom Montag und heute in Verbindung zueinander stehen, ist derzeit noch nicht bekannt.
Russland / Kriminalität / Terrorismus / Gewalt
31.03.2010 · 08:02 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen