News
 

Mindestens fünf Tote bei Kreuzfahrtunglück

Immer noch wird nach vermissten Passagieren der «Costa Concordia» gesucht. Foto: Maurizio degl'InnocentiGroßansicht

Rom (dpa) - Taucher haben zwei Leichen im havarierten Kreuzfahrtschiffes «Costa Concordia» gefunden. Das berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Damit steigt die Zahl der Opfer des Schiffbruchs vor der toskanischen Küste auf fünf. Das Schicksal vieler anderer Menschen ist weiter unklar. Während die Staatsanwaltschaft den Kapitän in Haft nahm und Experten über die Unglücksursache spekulieren, geht vor Ort für die Retter der Wettlauf gegen die Zeit weiter.

Schifffahrt / Unfälle / Italien
15.01.2012 · 21:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen