btc.partners
 
News
 

Mindestens ein verletzter Deutscher bei Tsunami

Köln (dpa) - Bei dem Tsunami auf den Samoa-Inseln in der Südsee ist mindestens ein deutscher Tourist verletzt worden. Der deutsche Honorarkonsul Arne Schreiber sagte dem WDR-Hörfunk, ein Ehepaar sei in einem Ressort von der Welle erfasst worden. Der Mann wurde am Kopf verletzt. Die Katastrophenschutzbehörde von West-Samoa spricht inzwischen von mindestens 100 Toten. Darunter sollen Touristen aus Neuseeland und Australien sein. Die Region war von einem Erdbeben der Stärke 8 erschüttert worden.
Samoa / Erdbeben
30.09.2009 · 07:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen