News
 

Mindestens drei Tote bei Erdbeben in Norditalien

Rom (dts) - Im Nordosten von Italien sind am frühen Sonntagmorgen bei einem heftigen Erdbeben mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Das berichtet der italienische Fernsehsender Rai. Das Beben mit einer Stärke von 5,9 erschütterte um 4.04 Uhr die Region Emilia-Romagna.

In Sant`Agostino bei Ferrara sollen zwei Arbeiter in einer Keramikfabrik von Trümmern erschlagen worden sein. Ein weiteres Todesopfer wurde in einer eingestürzten Halle in Bondeno gefunden. Zudem soll Medienberichten zufolge eine Deutsche kurz nach dem Erdbeben gestorben sein. Die Frau soll eine Panikattacke erlitten haben und sei dann an den Folgen einer Atemnot gestorben. Italienischen Medienberichten zufolge wurden mindestens 50 Personen bei dem Beben verletzt.
Italien / Unglücke
20.05.2012 · 10:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen