News
 

Mindestens 88 Tote nach Überschwemmungen in Pakistan

Islamabad (dts) - In Pakistan sind in der Folge von Überschwemmungen mindestens 88 Menschen gestorben. Dies teilte die nationale Katastrophenschutzbehörde am Sonntag mit. Demnach sind über acht Millionen Menschen von den durch Monsun-Regen ausgelösten Fluten betroffen.

Der Vorsitzende der Katastrophenschutzbehörde, Zafar Iqbal Qadir, sagte am Sonntag, dass die meisten der Menschen, die in den Fluten ihr Zuhause verloren haben, in verschiedenen Hilfslagern untergebracht wurden. Nahrungsmittel und Trinkwasser seien in die betroffene Provinz Sindh geschickt worden. Die lokalen Wetterdienste haben für die kommenden Tage erneut ausgiebige Regenfälle vorhergesagt, wodurch sich die Situation in den betroffenen Regionen abermals verschlechtern könnte.
Pakistan / Unglücke / Nahrungsmittel / Wetter
04.09.2011 · 17:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen