News
 

Mindestens 73 Tote bei schwerem Schiffsunglück in Kongo

Kinshasa (dts) - In der Demokratischen Republik Kongo sind bei einem Schiffsunglück mindestens 73 Menschen ums Leben gekommen. Das teilte das Internationale Komitee vom Roten Kreuz heute mit. 272 haben das Schiffsunglück überlebt, weitere werden aber noch vermittst. Der Vorfall soll sich schon am Mittwoch ereignet haben. Zwei relativ flache Boote sollen bei der Überfahrt über den See Mai Ndombe in der Provinz Bandundu im Westen des Landes havariert sein, heißt es im Bericht. Die Boote waren offenbar aneinandergetäut und hatten keinerlei Lizenz zum Transport von hunderten Passagieren.
Kongo / Schiffsverkehr / Unfälle
28.11.2009 · 17:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen