News
 

Mindestens 44 Tote bei Bombenanschlägen im Irak

Bagdad (dpa) - Im Irak hat es mehrere schwere Bombenanschläge gegeben. Mindestens 44 Menschen wurden getötet. Östlich von Mossul explodierten kurz nacheinander zwei sprengstoffbeladene Lastwagen. 28 Menschen starben, mehr als 100 wurden verletzt. In Bagdad kamen bei der Detonation von zwei weiteren Autobomben mindestens 16 Menschen ums Leben.
Konflikte / Irak
10.08.2009 · 09:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen