News
 

Mindestens 43 Tote bei Gefechten auf den Philippinen

Manila (dts) - Bei Gefechten zwischen philippinischen Truppen und Kämpfern der radikalislamischen Abu Sayyaf sind gestern mindestens 23 Soldaten und 20 Extremisten getötet worden. Das berichtet die philippinische Tageszeitung "Mindanao Examiner". Regierungstruppen hatten ein Ausbildungslager der Terrorgruppe auf der Insel Basilan im Süden der Philippinen angegriffen. 14 weitere Soldaten wurden bei den Kämpfen verletzt. Die philippinischen Truppen stellten selbstgebaute Bomben und Feuerwaffen sicher. Abu Sayyaf machte in letzter Zeit vor allem durch die Entführung von Ausländern von sich reden.
Philippinen / Terrorismus
13.08.2009 · 07:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.09.2016(Heute)
26.09.2016(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen