News
 

Mindestens 41 Tote durch Zyklon in Indien

Kalkutta (dts) - Durch den Zyklon "Aila" sind in Indien und Bangladesch mindestens 41 Menschen ums Leben gekommen. Wie lokale Medien berichten, werden offenbar noch 500 Menschen vermisst. Der Sturm sei mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 Kilometern pro Stunde über den Osten Indiens und Teile von Bangladesch hinweg gezogen. Der Zyklon sorgte in beiden Ländern für erhebliche Sachschäden, zerstörte Häuser und Felder, entwurzelte Bäume und verursachte an den Küsten starke Überschwemmungen. Mehr als 100.000 Menschen sind durch den Zyklon obdachlos geworden. Zuvor waren mehrere Hunderttausend Menschen aus ihren Häusern geflüchtet.
Indien / Naturkatastrophe
26.05.2009 · 09:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen