News
 

Mindestens 39 Tote und 70 Verletzte bei Selbstmordanschlag im Irak

Tikrit (dts) - In der irakischen Stadt Tikrit sind bei einem Anschlag auf ein Rekrutierungsbüro der Polizei am Dienstag mindestens 39 Menschen getötet worden. Mehr als 70 Personen sollen verletzt sein, berichtet der arabische Sender "Al Dschasira". Nach Angaben der Behörden sprengte sich ein Selbstmordattentäter vor dem Gebäude in Tirkit, rund 160 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bagdad, in die Luft.

Rund 300 Männer hatten sich zu dem Zeitpunkt vor und in dem Büro aufgehalten. Das ist der schwerste Anschlag im Irak seit drei Monaten.
Irak / Gewalt / Terrorismus / Livemeldung
18.01.2011 · 10:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen