News
 

Mindestens 37 Tote nach Erdrutsch in Kolumbien

Bogotá (dpa) - Die Zahl der Toten ist nach einem schweren Erdrutsch in Kolumbien auf mindestens 37 gestiegen. Weitere 20 bis 40 Menschen galten als vermisst, teilte der Beauftragte für Katastrophenschutz mit. Das Unglück hatte sich am Samstag nach starken Regenfällen in der Stadt Manizales ereignet. Rund 35 Wohnungen stürzten ein, als ein Wasserleitungsrohr zerbrach. Das ausgelaufene Wasser spülte die Erde um die Fundamente der Gebäude weg. Rettungsmannschaften suchen weiter nach Verschütteten. Die Behörden befürchten, dass die Zahl der Toten weiter steigt.

Wetter / Unglücke / Kolumbien
07.11.2011 · 23:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen