News
 

Mindestens 34 Menschen sterben bei Erdrutschen auf den Philippinen

Manila (dpa) ? Nach heftigem Regen sind bei Erdrutschen und Überschwemmungen auf den Philippinen mindestens 34 Menschen ums Leben gekommen. Sieben werden noch vermisst, berichtete die Behörde für Katastrophenschutz. Gut zehn Wochen nach dem verheerenden Taifun «Haiyan» mit mehr als 6200 Toten verloren jetzt 212 000 Einwohner ihre Bleibe. Das schlechte Wetter reichte von den Zentralphilippinen bis in den Süden. Auch im Taifungebiet regnete es kräftig. Dort wohnen noch Zehntausende Menschen in behelfsmäßigen Baracken.

Wetter / Unwetter / Philippinen
17.01.2014 · 14:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen