KEYZERS® Blumenwelt
 
News
 

Mindestens 33 Tote nach Anschlägen im Irak

Bagdad (dts) - Bei einer Serie von Anschlägen im Irak sind mindestens 33 Menschen getötet worden. Lokalen Medienberichten zufolge explodierten in der Nähe von Mossul im Nordes des Landes zwei Lkw-Bomben. Dabei kamen mindestens 17 Menschen ums Leben, 54 weitere wurden verletzt. Bei zwei weiteren Anschlägen im Südwesten von Bagdad starben mindestens 16 Personen, 81 weitere wurden mit Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert. Nach Angaben der Behörden waren zwei Autobomben detoniert. Bereits in der vergangenen Woche waren bei einer Reihe von Anschlägen im Irak mindestens 36 Menschen getötet worden.
Irak / Terrorismus
10.08.2009 · 07:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen