News
 

Mindestens 33 Tote bei Bombenanschlägen in Uganda

Kampala (dts) - Bei mindestens zwei Bombenanschlägen in Ugandas Hauptstadt Kampala sind mindestens 33 Menschen ums Leben gekommen. Eine Explosion ereignete sich in einem Rugby Club, in dem gerade ein "Public Viewing" zum Finale der Fußball-Weltmeisterschaft zwischen Spanien und den Niederlanden stattfand. Augenzeugen berichteten von viel Blut und zerstreuten Kleidungsteilen. Eine weitere Explosion ereignete sich in einem Stadtteil von Kampala, in dem viele Äthiopier leben. Weitere Details lagen zunächst nicht vor.
Uganda / Terrorismus / Unglücke
11.07.2010 · 23:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen