News
 

Mindestens 32 Tote bei Kämpfen in Somalia

Mogadischu (dts) - In Somalia sind am Montag mindestens 32 Menschen bei Kämpfen ums Leben gekommen. Ursache waren Auseinandersetzungen zwischen Truppen der Afrikanischen Union und Kämpfern der al-Shabaab, einer islamistisch-militanten Bewegung aus Somalia. Das berichtet der Nachrichtensender CNN.

Mindestens 19 Menschen starben in Somalias Hauptstadt Mogadischu, weitere 13 bei Kämpfen in Puntland, einer Region im Nordosten des Landes. Die islamistische Gruppe al-Shabaab kämpfte im somalischen Bürgerkrieg gegen die bis Anfang 2009 im Land stationierten äthiopischen Truppen und bekämpft seitdem die Übergangsregierung Somalias. Al-Shabaab, die mit al-Qaida in Verbindung steht, wird von den Vereinigten Staaten von Amerika als internationale terroristische Gruppe bezeichnet.
Somalia / Gewalt / Kriminalität / Terrorismus
26.07.2010 · 19:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen