News
 

Mindestens 30 Tote bei Busunglück in Indien

Neu-Delhi (dts) - Bei einem Busunglück im Norden Indiens sind mindestens 30 Menschen getötet worden, mehr als 30 weitere wurden verletzt. Wie die örtliche Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall im Distrikt Kangra. Der Busfahrer hatte offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und war 30 Meter tief in eine Schlucht gestürzt. Unter den Verletzten sollen sich auch fünf Kinder befinden. In Indien gibt es immer wieder schwere Busunglücke. Als Ursachen gelten oft rücksichtslose Fahrweise und schlechte Straßenverhältnisse.
Indien / Verkehrsunfall
06.11.2009 · 11:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen