News
 

Mindestens 26 Tote bei Anschlag auf irakische Zentralbank

Mosul (dts) - In der Stadt Mosul im Norden des Iraks sind gestern mindestens 26 Menschen getötet worden. Wie die irakischen Behörden jetzt mitteilten, seien dutzende Weitere verletzt worden. Auf einem Marktplatz der Stadt waren zunächst mehrere Sprengsätze explodiert. Anschließend waren mit Militäruniformen verkleidete Attentäter in die irakische Zentralbank gestürmt, als die Angestellten das Gebäude gerade verlassen wollten. Die Männer zündeten mindestens einen Sprengsatz im Gebäude. In der Nähe der Bank postierte Schützen eröffneten daraufhin das Feuer auf die Sicherheitskräfte. Dem irakischen Polizeisprecher Qassim al-Moussawi zufolge sei derzeit noch unklar, ob es sich bei dem Vorfall um einen Raubversuch oder um einen Anschlag auf das Gebäude gehandelt habe.
Irak / Terrorismus / Gewalt
14.06.2010 · 10:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen