News
 

Mindestens 25 Tote bei Anschlägen in Pakistan

Islamabad (dpa) - Bei zwei Selbstmordanschlägen in Pakistan sind mindestens 25 Menschen getötet worden. Mehr als 170 wurden verletzt. Der erste Anschlag galt einer religiösen Prozession schiitischer Muslime in der Stadt Lahore. Das teilten Behörden mit. Unmittelbar nach der ersten Bombe explodierte ein zweiter Sprengsatz an einem anderen Ort in der Stadt. Eine verbotene Extremisten-Organisation bekannte sich zu den Anschlägen. Schiiten sind in Pakistan in der Minderheit und immer wieder Ziel von Extremisten.

Terrorismus / Pakistan
01.09.2010 · 19:55 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen