News
 

Mindestens 24 Tote nach starken Regenfällen in Nordwestpakistan

Islamabad (dts) - Nach starken Regenfällen sind seit letze Woche in Nordwest-Pakistan mindestens 24 Menschen gestorben. Wie die Vereinten Nationen mitteilten, gelten weitere neun Personen als vermisst und mehr als 400 Häuser sollen zerstört worden sein. In dem Nordwest-Distrikt Swabi sind von den Wassermassen mehr als 80.000 Menschen betroffen. Die Fluten überschwemmten Agrarflächen und haben die Ernte zerstörten. Das Vieh wurden teilweise von dem Wasser mitgerissen und ertrank. Die UN warnen vor Nahrungsmittelknappheit und versuchen unter Mithilfe der pakistanischen Regierung und verschiedenen Hilfsorganisationen Medikamente, frisches Trinkwasser in die betroffenen Regionen zu schicken.
USA / Pakistan / Naturkatastrophen
18.08.2009 · 14:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen