News
 

Mindestens 23 Tote nach Anschlag im Osten Afghanistans

Kabul (dts) - Bei der Autobombenexplosion im Osten Afghanistans sind heute mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen. 36 Personen wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht. Das teilte ein Sprecher der örtlichen Behörden der Provinz Laghman mit. Unter den Toten befindet sich demnach auch der Vizechef des afghanischen Geheimdienstes. Die Rettungskräfte befürchten, dass die Zahl der Toten noch weiter steigen könnte. Berichten zufolge war die Autobombe in dem Ort Mehtar Lam während der Einweihung einer Moschee detoniert.
Afghanistan / Terrorismus
02.09.2009 · 11:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen