News
 

Mindestens 200 Tote nach Erdbeben vor Sumatra

Jakarta (dpa) - Bei dem schweren Erdbeben vor Sumatra sind mindestens 200 Menschen ums Leben gekommen. Hunderte vermutet die indonesische Katastrophenschutzbehörde noch unter den Trümmern der eingestürzten Häuser. Mindestens 500 Gebäude sind zerstört. Betroffen war vor allem die Stadt Padang, wo unter anderem ein Krankenhaus schwer beschädigt wurde. In dem Südseeinselstaat Samoa laufen nach dem Tsunami die Aufräumarbeiten. Hier starben mindestens 120 Menschen. Eine genaue Zahl steht noch nicht fest.
Samoa / Erdbeben / Indonesien
01.10.2009 · 01:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen