News
 

Mindestens 20 Pilger bei Selbstmordattentat im Irak getötet

Kairo (dpa) - Bei einem Selbstmordattentat in der südirakischen Stadt Basra sind mindestens 20 schiitische Pilger ums Leben gekommen. Wie der arabische Nachrichtensender Al-Arabija berichtete, waren die Gläubigen auf dem Weg zu den heiligen Stätten der Schiiten im Süden des Landes. Der Attentäter habe sich mit einem Sprengstoffgürtel mitten in einer Gruppe von Pilgern in die Luft gesprengt, die auf dem Weg in eine Moschee waren, berichtete eine irakische Webseite. Unter den Opfern seien auch Frauen und Kinder gewesen.

Konflikte / Irak
14.01.2012 · 09:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen

 
 
Günstig auf klamm.de werben!