News
 

Mindestens 20 Menschen bei Kämpfen in Somalia getötet

Mogadischu (dts) - Bei Kämpfen in der somalischen Stadt Bulobarde sind heute mindestens 20 Menschen getötet worden. Wie die somalische Nachrichtenagentur Mareeg berichtet, bestätigte die Regierung, dass Regierungstruppen die Stadt im Norden Mogadischus heute erfolgreich stürmen konnten. Mit dem Angriff sollten Aufständische der radikalislamischen Shebab-Miliz aus dem Ort zu vertrieben werden. Einem Vertreter der Armee zufolge sollen 21 Menschen getötet worden sein, der Großteil davon auf Seiten der Rebellen. Die Shabab-Miliz hatte im Mai eine Offensive gegen die Regierung Somalias gestartet und will eine Anwendung der islamischen Scharia in der afrikanischen Republik durchsetzen.
Somalia / Kämpfe
20.08.2009 · 16:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen