News
 

Mindestens 20 FARC-Rebellen in Kolumbien getötet

Bogotá (dts) - Bei einem gemeinsamen Einsatz von Armee und Luftwaffe gegen ein Rebellenlager in Kolumbien sind mindestens 20 Rebellen getötet und zwei weitere verletzt worden. Das berichtet die Tageszeitung "El Pais" unter Berufung auf Landesbehörden. In dem Camp der linksgerichteten FARC-Bewegung sollen sich ungefähr 200 Menschen befunden haben, als das Militär mit dem Bombardement begann. Die FARC ist gegenwärtig die größte Guerillaorganisation Lateinamerikas. Bei Gefechten mit den Rebellen sollen laut offiziellen Angaben in den letzten Wochen mindestens 40 Kämpfer getötet worden sein.
Kolumbien / Militär / Guerilla
04.08.2009 · 08:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
05.12.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen

 
 
Günstig auf klamm.de werben!