News
 

Mindestens 19 Verletzte bei Erdbeben in Neuseeland

Wellington (dts) - Bei einem neuen Erdbeben in der zweitgrößten neuseeländischen Stadt Christchurch sind mindestens 19 Menschen verletzt worden. Das berichtet Radio Neuseeland. Die Stadt wurde durch eine Serie zum Teil kräftiger Nachbeben erschüttert.

Wie die US-Geologiebehörde USGS mitteilte, folgten dem ersten Erdstoß mit der Stärke 5,8 mindestens zwei weitere Beben der Stärke 5,3 bis 5,9. Ersten Angaben zufolge hat es keine größeren Schäden gegeben. Die Stadt war seit September 2010 immer wieder von Erdbeben betroffen. Das bisher verheerendste war im Februar 2011. Mit einer Stärke von 6,3 richtete es in der Innenstadt großes Chaos an und zerstörte mehr als 900 Gebäude. Bei dem Beben kamen rund 181 Menschen ums Leben.
Neuseeland / Unglücke / Natur
23.12.2011 · 09:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen