News
 

Mindestens 19 Tsunami-Tote in Samoa

Wellington (dpa) - Mindestens 19 Menschen sind durch einen Tsunami in Samoa getötet worden. Das berichtet Radio Neuseeland unter Berufung auf das Außenministerium. 14 Menschen kamen demnach in dem zu den USA gehörenden Teil des Inselstaates um. Fünf weitere starben in Westsamoa. Einige Menschen sollen durch die Flutwelle von gut 1,50 Meter ins Meer gespült worden, heißt es. Ausgelöst worden war der Tsunami durch ein Beben der Stärke 8,0. Mittlerweile besteht für Samoa und Neuseeland keine Tsunami-Warnung mehr.
Samoa / Erdbeben
30.09.2009 · 00:26 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen