News
 

Mindestens 19 Tote nach Erdbeben in der Türkei

Van (dpa) - Nach dem neuen heftigen Erdbeben im Osten der Türkei haben Einsatzkräfte einen weiteren Menschen aus den Trümmern geborgen. Insgesamt seien somit 30 Verschüttete seit vorgestern gerettet worden, teilte ein Sprecher des lokalen Krisenzentrums mit. Die Zahl der Toten stieg auf mindestens 19. Unterdessen wurde Kritik an Gouverneur Munir Karaloglu laut: Er hatte der Bevölkerung nach dem Oktober-Beben geraten, wieder in ihre Häuser zurückzukehren, falls sie nicht zerstört seien. Gestern protestierten Menschen in Van gegen Innenminister Beshir Atalay. Es kam zu Ausschreitungen.

Erdbeben / Türkei
11.11.2011 · 14:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen