News
 

Mindestens 15 Verletzte bei Explosion in türkischem Badeort

Ankara (dts) - Im Süden der Türkei sind bei einer Explosion an einem Touristenstrand in der Stadt Kemer mindestens 15 Menschen verletzt worden. Medienberichten zufolge sei der Sprengsatz im Sand versteckt gewesen und wäre zwischen Strandliegen detoniert. Zudem sei unter den Urlaubern Panik ausgebrochen.

Der Badeort ist vor allem bei Touristen aus Deutschland, den Niederlanden und Russland beliebt. Die Hintergründe der Explosion sind noch unklar. Ob deutsche Urlauber unter den Verletzten sind, ist noch nicht bekannt. In der Vergangenheit kam es vereinzelt zu Anschlägen in türkischen Touristenorten durch kurdische Rebellen.
Türkei / Terrorismus / Kriminalität / Livemeldung
28.08.2011 · 13:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen