News
 

Mindestens 15 Tote bei Selbstmordanschlag im Iran

Berlin (dpa) - Bei einem Selbstmordanschlag vor einer Moschee im Iran sind mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 20 wurden verletzt. Das berichtet das iranische Innenministerium. Andere Quellen sprachen sogar von 20 Toten und mehr als 100 Verletzten. Die beiden Bombenexplosionen ereigneten sich in der Stadt Zahedan im Südosten des Landes. Der Anschlag wird einer Gruppe zugeschrieben, die sich auf Deutsch «Gottessoldaten» nennt. Ihr Anführer war im vergangenen Monat hingerichtet worden.
Konflikte / Iran
15.07.2010 · 22:08 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen